Laserschneiden mit Expertise

27/05/2015

M-Tech LamivarioDie Hannover Messe 2015 wird es wieder zeigen: Hoch im Kurs stehen bei Einkäufern heute Zulieferer, deren Portfolio möglichst viele Stufen einer Prozesskette abdeckt. Das vereinfacht nicht nur die Beschaffungslogistik, sondern beschleunigt auch die technische Abstimmung. Im Bereich der Blechumformung hat sich das Zulieferunternehmen MARTIN® mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum auf diese Anforderung eingestellt. Im Mittelpunkt stehen dabei das hochgenaue Laserfeinschneiden und Präzisionsstanzen sowie eine Vielzahl weiterer Bearbeitungsverfahren bis hin zur Baugruppen-Montage.

Da auch die Werkstoffpalette des Unternehmens mit Stahl, Edelstahl, Aluminium und Buntmetall alle Möglichkeiten bietet, steht MARTIN® den Einkäufern und Konstrukteuren mit flexibel abrufbaren Allrounder-Qualitäten für innovative Problemlösungen im Bereich der Blechumformung zur Seite.
Dünnwandig mit Überlänge
Expertisen aus Luftfahrt und Automobilbau prädestinieren MARTIN® als Ansprechpartner für umformtechnische Lösungen mit erhöhten Ansprüchen an Genauigkeit, Geometrie und Oberflächengüte. Im CNC-Laserschneiden und Präzisionsstanzen erstellt das Unternehmen aus Blechen mit Dicken von 0,010 bis 4,0 mm höchst filigrane Formteile mit Genauigkeiten von bis zu 0,02 mm. Dabei können die nur 0,01 mm „dicken“ Teile eine Länge von bis 1000 mm erreichen; sie werden direkt in der Produktion mit einer optischen Messmaschine vermessen. Über weitere mechanische, oberflächen- und verbindungstechnische Bearbeitungsverfahren entstehen daraus auch funktionelle Baugruppen für den Einsatz in Maschinen- und Anlagenbau, Antriebstechnik und Medizintechnik – beispielsweise Greifer, Saugwalzenringe, Stapelanschläge und viele andere mehr. Einige dieser Produkte wird MARTIN® auf der Hannover Messe in Halle 25 (Stand G02) zeigen.

Zur Palette der weiteren Bearbeitungsverfahren von MARTIN® gehören unter anderem das Lasermarkieren, die Laser-2-D-Mikrobearbeitung, das Tiefziehen, die Zerspanung und das Folienkaschieren. Für die Baugruppen-Montage nutzt das Unternehmen eine Reihe verschiedener Fügetechniken vom Nieten und Verschrauben über das Verpressen bis hin zum Kleben. Die unverzichtbare Grundlage für viele kundenorientierte Zulieferprojekte bilden nicht zuletzt der eigene Werkzeugbau und die hausinterne CAD/CAM-Abteilung von MARTIN. Sie sind Garant für die Realisierung umformtechnischer Innovationen und deren wirtschaftliche Umsetzung von der ersten Idee bis zur Serienproduktion.

Georg MARTIN GmbH ist zertifiziert nach EN 9100, ISO 9001, ISO 14001 und verfügt über Lieferantenfreigaben u.a. von Airbus, Airbus Helicopters und Rolls Royce. Die Produktion erfolgt RoHS-, PFOS- und REACH-konform.