Flammspritzen

 Flammspritzen (94 KB)

Beim Pulverflammspritzen wird der pulverförmige Spritzzusatz in einer Brenngas- oder Sauerstofflamme an- bzw. aufgeschmolzen und mit Hilfe der expandierenden Verbrennungsgase auf die vorbereitete Werkstückoberfläche geschleudert.

Falls erforderlich, kann der Flamme zur Beschleunigung der Pulverteilchen auch noch ein zusätzliches Gas zugeführt werden. Als Brenngase werden Acetylen, Propan und Wasserstoff verwendet.

Varianten
• Drahtflammspritzen
• Kaltflammspritzen
• Hochgeschwindigkeitsflammspritzen
• Detonationsspritzen
• Lichtbogenspritzen
• Plasmaspritzen
• Laserspritzen.

Einsatzgebiet
Kleinere Funktionsflächen auf Umformteilen. Im Allgemeinen werden abriebfeste, raue Funktionsschichten für die Papierbearbeitung erstellt.

Fertigungsart
Herkömmliches Pulverflammspritzen in einer Durchlaufautomation. Auf einem rundlaufenden Magnetband werden die Teile einzeln stoßweise besprüht.